KIT-Zentrum Information ˑ Systeme ˑ Technologien

KIT-Zentrum Information ˑ Systeme ˑ Technologien

Information im Zentrum der Gesellschaft

In allen Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft spielt Information eine zentrale Rolle: Wir sind von einer zunehmenden Anzahl intelligenter technischer Informationssysteme umgeben, die mit Fähigkeiten wie Interaktion, Umweltbewusstsein und Selbstanpassung ausgestattet sind.

Das KIT Center Information · Systems · Technologies (KCIST) untersucht und entwirft komplexe adaptive technische Systeme für einen sicheren und effizienten Umgang mit Informationen, basierend auf Kompetenzen wie Algorithmus, Software-Engineering, Cloud Computing und wissenschaftliches Computing, sicheren Kommunikationssystemen und Big Data Technologien sowie intuitive Mensch-Maschine-Schnittstellen, menschenzentrierte Robotik, Industrierobotik und Automatisierung. Daher bündelt es interdisziplinäre Kompetenzen in allen KIT-Abteilungen, insbesondere aus den Bereichen Informatik, Wirtschaft, Elektrotechnik und Maschinenbau, Informationstechnologie sowie Sozialwissenschaften. Das Hauptziel des Zentrums ist die Förderung von Forschung und Innovation sowie des Technologietransfers zwischen dem KIT und seinen Partnern in Wissenschaft und Industrie auf nationaler und internationaler Ebene.

SCRO
Science Camp Robotik Online
19.02.2021

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern lernte im Camp einige grundlegende Konzepte der Robotik und der Informatik und setzte sie in die Praxis um, indem sie den humanoiden Roboter NAO programmierten. Das Camp ist eine Kooperation zwischen dem KCIST, der KIT-Forschungsgruppe Hoch-Performante Humanoide Technologien (H²T), dem ZML und der Schülerakademie Karlsruhe.


Mehr Informationen
Sicherheitsforschung
KIT stärkt IT-Sicherheitsforschung
24.02.2021

10 Jahre im Dienst der Cybersicherheit: KASTEL führt seine erfolgreiche Forschung im neuen Institut für Informationssicherheit und Verlässlichkeit des KIT fort.

Zur Pressemitteilung
KI KCIT
KCIST Online Lecture Series on 22.02.2021

Machen Sie mit bei unserer KCIST Online Lecture Series!

Link zum Programm
Dorothea Wagner
Dorothea Wagner zur Vorsitzenden des Wissenschaftsrats gewählt
25.01.2021

Die Informatikerin Dorothea Wagner, die am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) forscht und lehrt, ist neue Vorsitzende des Wissenschaftsrats, dem wichtigsten forschungspolitischen Beratungsgremium in Deutschland. Die Professorin und Leiterin des Instituts für Theoretische Informatik des KIT ist nach ihrer Vorgängerin, der Agrarökonomin Martina Brockmeier, und der Ingenieurwissenschaftlerin Dagmar Schipanski die dritte Frau in diesem Amt.

Zur KIT-Pressemitteilung

Zur Webseite des Wissenschaftsrats
Mehdi Tahoori
Professor Mehdi Tahoori zum IEEE Fellow ernannt
11.12.2020

Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) zeichnet den Wissenschaftler für seine Forschung zu integrierten Schaltkreisen im Nanobereich aus.
Professor Mehdi Tahoori vom Institut für Technische Informatik (ITEC) des KIT wurde von der Internationalen Ingenieursvereinigung IEEE für seine wegweisenden Beiträge in „contributions to resilient nanoscale integrated circuits“ zum Fellow ernannt und ihm somit der höchste Mitgliederstatus verliehen.

Zur Pressemeldung
Prof_Laurent
ERC Consolidator Grant für KCIST-Mitglied Professor Laurent Schmalen
09.12.2020

Exzellente Forschung zu energieeffizienter Kommunikationstechnik. KCIST-Mitglied Professor Laurent Schmalen erhält für seine Forschung einen ERC-Consolidator Grant.

Zur Pressemeldung
KCIST-Newsletter

Nr. 01-2021 Januar 2021 (PDF, 1.029 KB)

Newsletter
KCIST KIT

(PDF, 730 KB)

KCIST-Flyer